Chronologie der Wikinger

 

 

Jahr

Ereignisse

515

Zug des Gautenkönigs Hygelac gegen den Niederrhein

570-600

Irische Seefahrten

620

Besetzung der Shetlandinseln

660-680

Das “Beowulflied” entsteht

705

Gründung von Ribe

737

Erste Bautätigkeiten am Danewerk

750

Gründung von Birka und Alt - Ladoga

753

Erste Wikinger an den Küsten Englands

787

Erster Wikingereinfall in England, nach angelsächsischer Chronik

789

Tötung eines Abgesandten von König Beorhtric durch Wikinger

792

Der angelsächsische König Offa beginnt, eine Verteidigung Kents gegen Wikinger zu organisieren

793

Überfall norwegischer Wikinger auf das Kloster Lindisfarne in England

795

Überfall von Wikingern auf das Kloster Iona in Irland

796

Erster Einfall der Wikinger nach Spanien

798

Überfall auf die Isle of Man

799

Wikinger plündern im Mündungsgebiet der Loire

800

Besetzung der Färöer durch Wikinger

800-900

Wikingerangriffe führen zum Zerfall aller angelsächsischen Königreiche, mit Ausnahme von Wessex.
Entstehung der heutigen 29 Eddalieder.

806-850

Schwedische Wikinger besiedeln als kriegerische Kaufleute Gebiete um den Ladogasee und gründen dabei Novgorod

808

König Göttrik von Dänemark zerstört die slawische Handelsstadt Reric und siedelt die gleichen Kaufleute im neu gegründeten Haithabu an

810

Dänische Wikinger überfallen die karolingische Provinz Friesland

820

Wikingerüberfall auf Flandern.
Bau des Oseberg-Schiffes.

823

Erzbischof Ebbo von Reims predigt bei den Dänen

825

Erste dänische Münzen werden in Haithabu geprägt

830

Die Wikinger dringen auf ihren Plünderungsfahrten ins Innere Irlands vor

834-837

Dorestad in Friesland wird jährlich geplündert

835

In Wessex gelandete Wikinger werden vom westsächsischen König Egbert geschlagen.
Noirmoutier an der Loire wird geplündert.

839

London wird durch Wikinger erobert

840

Die Wikinger beginnen, in Irland zu überwintern

841

Ein befestigtes Wikingerlager am Liffey wird zum Keim des späteren Dublin.
Rouen wird geplündert.

842

Quentowic wird geplündert

843

Plünderung von Nantes, die Wikinger überwintern erstmalig im Frankenreich

844

Wikingerschiffe auf der Garonne. Wikinger erobern Sevilla, werden aber nach einer Woche unter schweren Verlusten von den Mauren vertrieben.

845

Plünderung von Paris, Karl der Kahle zahlt 7000 Pfund Silber für den Abzug der Wikinger.
Zerstörung Hamburgs durch die Wikinger.

850

Erste Kirchen in Haithabu und Ribe

851

Auf der Insel Thanet überwintert erstmals ein Wikingerheer in England

852

Erste Überfälle der Wikinger auf Wales.
Schwedische Wikinger fordern Danegeld von den Bürger Novgorods.

855-856

Wikinger überwintern auf der Insel Sheppey

858

Schwedische Wikinger gründen Kiew

859-862

Eine Wikingerflotte plündert Küstenstädte im Mittelmeerraum

860

Wikinger greifen Miklagard (Byzanz) erfolglos an.
Island wird durch norwegische Wikinger entdeckt.

862

Wikinger plündern Köln

863

Überfall auf Xanten

865

Das “große Heer” erreicht England auf der Suche nach Siedlungsmöglichkeiten und erkämpft in den nächsten Jahren das Danelag.
Die Einwohner von Kent zahlen das erste Danegeld an Wikinger.

866

Wikinger nehmen die Stadt York ein

866-867

Salomon, Herzog der Bretagne schlägt die Franken bei Brissarthe unter der Mithilfe wikingischer Söldner

870

Harald Schönhaar vereinigt Norwegen und wird alleiniger Herrscher

870-930

Landnahme in Island

871

Erkundungsfahrten der Wikinger in das Polarmeer

872

Seeschlacht von Hafrsfjord zwischen Harald Schönhaar und einem Bündnis nord- und westnorwegischer Grundbesitzer

877

Die angelsächsische Provinz Mercia fällt an die Wikinger

879

Die angelsächsische Provinz East Anglia fällt an die Wikinger

880

Wikinger dringen in das Kaspische Meer ein

881

Aachen, Worms, Mainz, Metz, Bonn und Köln werden durch Wikinger überfallen

882

Vereinigung von Novgorod und Kiew zum Großreich der Rus durch Oleg den Weisen.
Wikingerüberfall auf Trier.

884

Ein Friedensvertrag zwischen Angelsachsen und Wikinger legt die Südgrenze des Danalag fest

885

Belagerung von Rochester

886

Wikinger belagern Paris

887-888

Das “große Heer” zerstört Teile des Frankenreiches

892

Überfahrt des “großen Heeres” nach der Themse (Haastein)

894

König Alfred blockiert Wikingerlager in Appledore und Milton und erreicht den Abzug der Wikinger

891

Die Ostfranken schlagen in Belgien ein Wikingerheer

895

Bau des Gokstad – Schiffes

896

Die Flotte von König Alfred zerstören drei Wikingerschiffe an der Küste von Hampshire.
Das “große Heer” löst sich auf.

899-924

König Edward der Ältere erobert das Danelag zurück

900

Eddalied von Thrym entsteht

902

Die Iren vertreiben die Norweger aus Dublin

907

Plünderungsversuch der Wikinger gegen Miklagard (Byzanz)

910-912

Wikinger betätigen sich im Kaspischen Meer als Piraten

911

Der Wikingerführer Rollo erhält die Normandie als Lehen.
Ein Vertrag zwischen den Rus und Byzanz erwähnt erstmals Wikingersöldner in byzantinischen Diensten

912

Herzog Rollo der Normandie wird getauft.
Wikinger räubern auf dem Kaspischen Meer.

917

Dublin wird wieder norwegisch

920

Der arabische Handelsreisende Ibn Fadlan trifft die Rus in Bolgar an der Wolga und schreibt seinen Bericht über die Rus-Wikinger

925

Erfolglose Belagerung von Maldon durch Wikinger

930

Einrichtung des Allthing auf Island

934

Heinrich der Erste besiegt den dänischen König Chnuba bei Haithabu

937

Die Schlacht von Brunanburh zwischen Wikingern aus Irland und dem norwegischen Teil des Danelag auf der einen und Angelsachsen und Wikingersöldner auf der anderen Seite endete mit dem Sieg der Angelsachsen

940-954

York ist zeitweise unabhängiges Wikingerkönigreich

941

Erfolgloser angriff auf Miklagard (Byzanz) durch Wikinger

944

Erneuter Plünderungsversuch durch Wikinger auf Miklagard

948

Haithabu, Ribe und Ärhus werden Bischofssitze

950

König Hakon der Gute versucht Norwegen zu christianisieren.
Harald Blauzahn gründet die Jomsburg.

952

Erik Blutaxt erobert die Hebriden

954

Eadred vertreibt den letzten Wikingerkönig Erik Blutaxt aus York, England ist wieder angelsächsisch

958-987

Harald Blauzahn, Sohn Gorms des Alten, ist König von Dänemark

960 - 962

Harald Blauzahn stellt die dänische Herrschaft in Norwegen wieder her

965

Harald Blauzahn wird getauft und christianisiert Dänemark

974

Die Dänen werden von Kaiser Otto II. geschlagen und das Danewerk erobert.

980-1015

Wladimir Fürst von Kiew

980

Bau von Trelleborg, Fyrkat und anderen dänischen Festungen.
Neuerliche Wikingerüberfälle auf England, diesmal allerdings große Heere auf der Suche nach Reichtum.
Schlacht von Tara, die Norweger unterliegen und sind den Iren fortan tributpflichtig.

982

Erik der Rote entdeckt Grönland

983

Harald Blauzahn erobert das dänische Danewerk zurück

985

Eine Flotte von etwa 25 Schiffen unter Erik dem Roten bricht von Island nach Grönland auf, erste Siedlungen auf Grönland.
Bjarni Herjolfsson will nach Grönland und erreicht stattdessen Nordamerika.

986

Jarl Hakons Sieg über die Jomswikinger bei Lid - Vaag

986-1014

Sven Gabelbart ist König von Dänemark

988

Waräger von Wladimir von Kiew zur Unterstützung nach Byzanz entsandt

989

Wladimir von Kiew wird Christ

991

Schlacht von Maldon, Ealdorman Byhrtnoths Truppen der Provinz Essex werden durch eine Wikingerarmee unter Olaf Tryggvasson und Thorkell dem Großen geschlagen, als Folge beginnt König Aethelred mit der Zahlung von Danegeld

995-1022

Ölaf Skötkonung wird König von Schweden

995-1000

Olaf Tryggvasson König von Norwegen, in der Seeschlacht von Svold wird er von Dänen und Schweden geschlagen und stirbt in der Schlacht, Island wird christlich

1000

Durch Bjarni Herjolfssons Erzählungen angeregt, suchen auch Leif Eriksson und sein Bruder Thorwald Vinland (Kanada)

1013

Sven Gabelbart erobert das Danelag

1014

Bei der Schlacht von Clontarf besiegen die Iren norwegische Wikinger.
Knut der Große, Sohn Sven Gabelbarts, besiegt in der Schlacht von Ashigdon “den Adel Englands” und errichtet ein anglo-nordisches Königreich

1015-1016

Olaf Haraldsson der Heilige erobert Norwegen

1016-1035

Regierungszeit von Knut als König von Dänemark und England

1019-1054

Jaroslaw Fürst von Kiew

1022

Die Orkney Inseln gehen an Norwegen

1028

Olaf Haraldsson wird aus Norwegen vertrieben

1029

Normannische Kreuzfahrer in Unteritalien

1030

Schlacht von Stiklastad, in der Olaf Haraldsson stirbt

1034

Harald Sigurdssons Griechenlandfahrt

1035-1047

Nach dem Tod Knut des Großen wird Hardaknut König von Dänemark

1035-1047

Magnus der Gute wird König von Norwegen (von an 1042 auch König von Dänemark)

1040

Ingvars Fahrten nach Asien

1042

Magnus der Gute vereinigt erneut Norwegen und Dänemark

1043

Magnus der Gute schlägt die Slaven in der Nähe von Haithabu.
Zerstörung der Jomsburg durch Magnus.

1047-1066

Harald Sigurdson Hardrada ist König von Norwegen

1047-1074

Sven Estridson ist König von Dänemark

1050

Zerstörung Haithabus durch Truppen Harald Hadradas

1060

Dänemark wird in 8 Diözesen aufgeteilt

1062

Seeschlacht auf der Nissa

1066

Bei der Schlacht von Stamford Bridge wird das Wikingerheer von Harald Hardrada geschlagen und er selbst getötet.
Normannische Invasion Englands mit Niederlage der Angelsachsen bei Hastings.
Slaven zerstören Haithabu.

1067

Sven Estridson überfällt England, Wilhelm der Eroberer zahlt Danegeld

1085

Ein Überfall auf England durch den dänischen König Knut schlägt fehl

1096-1099

Erster Kreuzzug, beteiligt sind die Normannen, Robert von der Normandie, Boemund und Tancred von Unteritalien

 

 

 

 

nach oben


 


erste Seite